Kokoswasser – ein flüssiges und natürliches Powermittel

Ein sehr gesunder Trend kommt mal wieder aus den USA: Kokoswasser als das neue In-Getränk! Es ist nicht nur der Renner bei Stars aus der Fashion-, Mode- und Filmwelt wie Madonna, Jessica Simpson, Sienna Miller, Gisele Bündchen und Gwyneth Paltrow, sondern immer mehr auch bei Sportbegeisterten und Menschen, die Wert auf einen gesunden und schönen Körper legen. Kein Wunder, denn Kokoswasser ist ein wahres und vor allem natürliches Powermittel.

Vorab sei zu betonen, dass es sich nicht um die eher cremige Kokosmilch aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss handelt, sondern um die im Inneren der Kokosnuss enthaltene Flüssigkeit. Im Gegensatz zu der cremigen Kokosmilch, die Sie wohl aus dem Asia-Shop kennen, ist das Kokoswasser nicht mächtig bzw. kalorienreich und vom Geschmack nur etwas nussig und nur leicht süß, zum Teil auch ein wenig säuerlich. Wichtig auf jeden Fall vor dem Genuss: Nur gekühlt trinken, denn dann schmeckt das Kokoswasser einfach deutlich besser und ist viel erfrischender für Körper und Geist.

Kommen wir nun zu den interessanten Nährstoffen: So ist das Powerwasser nicht nur kalorienarm, völlig rein, steril und natürlich, sondern auch noch richtig vitaminreich: Neben Aminosäuren, Vitamin C, B-Vitaminen und Eisen sind die biologisch wichtigen Elektrolyte Natrium, Phosphat, Chlorid, Calcium und Magnesium enthalten; des Weiteren Laurin, eine Fettsäure, die auch in Muttermilch zu finden ist! Zudem ist Kokoswasser sehr säurearm und dadurch äußerst bekömmlich. In der Ayurvedischen Medizin gilt das Kokoswasser dazu als Stresskiller. Damit eignet sich das Wässerchen auch als durstlöschender und effektiver Fitmacher im Büro.

Diätinteressierte schätzen darüber hinaus dank Kalium die entwässernde und entschlackende Wirkung – und auch aus Anti-Aging-Sicht kann das Wasser punkten: Bioflavonoide Antioxidantien wirken Alterungsprozessen und Herz-Kreislauf-Problemen entgegen. Die neuesten Forschungsergebnisse: In Tierversuchen wurde entdeckt, dass Kokoswasser das Verhältnis zwischen HDL- und LDL-Cholesterin verbessern und damit Ablagerungen in den Arterien vermindern kann. Somit erscheint nachvollziehbar, dass die Zahl der Liebhaber von Kokoswasser stetig steigt!

Das einzige Manko bei den ganzen genannten Vorteilen: der Preis. So kosten 330 ml Kokoswasser durchschnittlich 2 EUR. Aber was machen wir nicht alles für die Schönheit und einen gesunden Körper!

Kokoswasser gibt es in Bioläden, Reformhäusern und natürlich im Internet

No votes yet.
Please wait...

Be the first to comment on "Kokoswasser – ein flüssiges und natürliches Powermittel"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*